Unsere Zukunft statt eure Profite – Her mit dem Ausbildungsgesetz!

Auch im Jahr 2014 das gleiche Bild: Wir – die arbeitende und lernende Jugend – geraten immer häufiger aufs Abstellgleis. Schmalspurausbildung, Überstunden, Angst vor Arbeitslosigkeit und Hartz IV gehören für uns Jugendliche bereits zum Alltag. Die Kosten für die eigene Ausbildung gehen in die Höhe, die Qualität sinkt jedoch in den Keller. Ob in Deutschland, Spanien, Griechenland: Die anhaltenden Krise verschärft die miese Situation der Jugend in Europa noch einmal massiv. Weiterlesen »

1MaiWann? Donnerstag, 1. Mai 20014, 10.30 Uhr

Wo? Platz der Alten Synagoge Dortmund

Facebook: https://www.facebook.com/events/452831264850565/

Raus zum 1. Mai 2014

Es ist „sozial unruhig“ in Europa, vor allem für die Jugendlichen. Leiharbeit, prekäre Beschäftigung, hohe Arbeitslosigkeit und keine Garantie auf unbefristete Übernahme sind die Fesseln der Jugend in Europa. Viele wissen nicht, wie es morgen weitergehen soll, ein Leben auf lange Sicht zu planen ist unmöglich. Die Krise wird auf dem Rücken der jungen Arbeitnehmer*innen und Lernenden ausgetragen.

Wir lassen das nicht mit uns machen – wir sind nicht die Marionetten des Systems! Weiterlesen »

Tu was sdajUnd wir werden immer mehr.. Im Frühjahr gründeten sich drei neue SDAJ Gruppen in NRW. Am Abend des 21.03. haben sich interessierte Jugendliche gemeinsam getroffen und eine Gruppe in  Siegen gegründet. Einige Wochen zuvor hatte sich bereits die SDAJ-Gruppe Märkischer Kreis gegründet.

Und noch im Dezember letzten Jahres gründeten einige GenossInnen eine Gruppe in unserer Nachbarstadt Witten.

Wir wünschen den Gruppen und unseren neuen GenossInnen alles Gute für den gemeinsamen Kampf gegen den Kapitalismus für eine sozialistische Zukunft!

UPDATE: Natürlich nicht unterschlagen wollten wir die Gründung der Gruppen Münster (Januar 2014)und Düsseldorf (Februar 2014).

Layout 1Wir unterstützen diesen Aufruf der DIDF Dortmund:

Wann? Freitag, 4. April 2014, 17 Uhr         Wo? Mallinckrodstrasse 190 Dortmund
Facebook: https://www.facebook.com/events/1408682499397620/

Dortmund ist eine Hochburg für die Zusammenkunft und Organisation rechtsradikaler Gruppen. Diese Neonazis haben bereits viele Straftaten in unserer Stadt begannen, ein Opfer von Ihnen war Mehmet Kubasik, der am 4. April 2006  in Verbindung einer bundesweiten Mordserie in Dortmund ermordet wurde.

Auch nach diesem Mord wurden mehrere Straftaten mit rassistischem Hintergrund begangen. Durch die Reaktion der Bevölkerung und des öffentlichen Druckes der demokratischen Kräfte haben zwar die Angriffe der Neonazis abgenommen, jedoch hindert dass diese auch nicht dran, weiterhin aktiv in unserer Stadt zu sein. Trotz Verbote versuchen faschistische Gruppen Fuss in Huckarde zu fassen. Weiterlesen »

cheWann: Mittwoch, 4. März 2014, 18.30 Uhr Doors open, 19 Uhr Beginn

Wo: Zentrum für Politik und Kultur („Z“), Oesterholzer Straße 27 (Haltestelle Borsigplatz)

Facebook: https://www.facebook.com/events/227724104078454/

Am 8. März 2014 begehen wir den 103. Internationalen Frauentag. Noch immer ist die Gleichberechtigung zwischen den Geschlechtern nicht realisiert. Einiges wurde in der Vergangenheit erkämpft. Doch noch immer bekommen Frauen aus der Arbeiterklasse für die gleiche Arbeit  weniger Geld – da hilft es auch nichts, wenn im Konzernvorstand eine Managerin sitzt. Wenn Möglichkeiten zur Kinderbetreuung fehlen, sind es meistens noch die Frauen, die ihren Beruf aufgeben und zu Hause bleiben müssen. Ein Schwangerschaftsabbruch steht, trotz Ausnahmen, noch immer unter Strafe. Und auch an anderen Stellen sind wir im Alltag mit reaktionären Rollenbildern konfrontiert. Weiterlesen »

LL-Wochenende 2014

Auch dieses Jahr wollen wir in Andenken an Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht die alljährliche LL – Gedenkdemo und zur Rosa-Luxemburg-Konferenz der Tageszeitung junge welt in Berlin begehen und euch einladen, am 11. und 12. Januar 2014 mit uns nach Berlin zu fahren. Weiterlesen »

cheHallo alle zusammen,

wir laden euch rechtherzlich zu unserem nächsten Club Che ein. An diesem Tag werden wir einen Film über die illegalen Machenschaften der CocaCola Company in Kolumbien schauen. In Kolumbien werden regelmäßig Gewerkschafter von rechten Splittergruppen ermordet, so auch die Arbeiter in den CocaCola Abfüllanlagen Weiterlesen »

Vergangenes Wochenende führte die Sozialistische Deutsche Arbeiterjugend (SDAJ) erfolgreich ihren 21. Bundeskongress durch. Zwei Tage lang diskutierten 100 Delegierte im hessischen Eschborn bei Frankfurt am Main über Arbeitsvorhaben in den nächsten zwei Jahren. Neben einer Kampagne und einer Handlungsorientierung, wurde auch ein neuer Bundesvorstand und einer neuer Vorsitzender gewählt.

buko1-300x125Der Bundeskongress ist das höchste beschlussfassende Gremium der SDAJ, er findet alle zwei Jahre statt. Nach intensiver Vorbereitung ist es das erste Mal seit über zwanzig Jahren gelungen, den Kongress wieder als Delegiertenkongress durchzuführen. An den knapp fünfhundert Änderungsanträgen an die Leitanträge des Bundesvorstandes und den qualifizierten Diskussionen lies sich die intensive Vorbereitung aller Gruppen und Landesverbände erkennen. Weiterlesen »

Club Che Cuba 2.10.2013

Cuba – die sozialistische Insel, die für ihren Rum, die schönen alten Ami-Schlitten und cubanische Zigarren wohl am Meisten bekannt ist. Doch was gibt es mehr zu entdecken, als die schönen Beschreibungen aus Reiseführern oder dem was die bürgerlichen Medien über Cuba ver- breiten? Ein Stück cubanische Lebensrealität, die wir euch bei unserem nächsten Club Che näher bringen wollen.

Jeweils 3 Wochen haben zwei Brigaden der SDAJ auf Cuba verbracht, haben alle Möglichen Facetten des cubanischen Sozialismus kennengelernt, Wissen sowie Anekdoten und cubanische Lebenserfahrungen eingesammelt. Wir haben uns intensiv auseinandergesetzt mit dem politischen System, der Organisation von Arbeit, Bildung und Gesundheit, und haben dabei die kleinen und großen Unterschiede zum Kapitalismus bemerkt.

Und das Alles wollen wir mit euch teilen, wollen euch ungelöste Fragen über Wirtschaftsaktualisierungen und den Fall der Cuban Five beantworten, und danach den Abend bei Cuba Libre und Mojito ausklingen lassen. Wir freuen uns auf euch!

Wann? Mittwoch, 2. Oktober 2013, 19 Uhr

Wo? Zentrum für Politik und Kultur, Oesterholzstrasse 27 (Nähe Borsigplatz)


club_che_j_a_sWann: Mittwoch, 4 September, 19 Uhr

Wo: Zentrum für Politik und Kultur („Z“),

Oesterholzer Straße 27 (Haltestelle Borsigplatz)

Du kickerst gerne und bist bereit dein Können zu messen?Dann komm vorbei!

Gespielt wird in 2er Teams um Ru(h)m und Ehre!

Weiterlesen »