UZ-Pressefest-2014-1Die Deutsche Kommunistische Partei richtet vom 27. bis 29. Juni zum 18. Mal das größte Fest der Linken in Deutschland aus, das UZ-Pressefest. Zum Jugendbereich des Fests laden in diesem Jahr neben der Sozialistischen Deutschen Arbeiterjugend, auch die Gruppe see red! (Düsseldorfer Regionalgruppe der Interventionistischen Linken) und die Naturfreundejugend NRW. Unter dem Motto „Unsere Zukunft statt eure Profite“ bieten die drei Jugendorganisationen eine bunte Mischung aus politischen und kulturellen Programmpunkten.

Die SDAJ will in ihren Großzelten z.B. über die Ausbildungssituation von Jugendlichen diskutieren und die fiesesten Ausbeuter Deutschlands outen. Kritikpunkte am Bildungssystem der BRD und an der Flüchtlingspolitik Europas sollen aufgezeigt und über gemeinsame Strategien antifaschistischen Widerstands beraten werden.

Absolute Höhepunkte des SDAJ-Programms sind die Lesungen von Dietmar Dath und Ellen Schernikau. Während Dietmar Dath zur Rolle der Technologie referiert, liest Ellen Schernikau aus den Werken ihres Sohnes Ronald Schernikau.

Eröffnet wird das Pressefest mit einem Antifajugendkonzert ab 18 Uhr am Freitagabend. Mit Campania Bataclan (Bochum), BANDISTA (Istanbul) und XAIKO (Baskenland) stehen Ska und tanzbare Balkanbeats mit politischen Inhalten auf der Großbühne. Samstagabend bringen dann MC Albino aus Kiel und die Coconut Butts aus Aachen den Jugendbereich zum Tanzen.

Mischa von see red! erklärt was sie sich die Regionalgruppe der interventionistischen Linken für das Wochenende vorgenommen hat: „Wir haben im Roten Zelt einige Veranstaltungen zu Kernthemen der radikalen Linken in der BRD, u.a. zu Krieg & Frieden, Antikapitalismus, Gentrifizierung, Antifaschismus, Internationale Solidarität, zum aktuell erstarkenden Menschenrechtsimperialismus, zu „Marxismus und Tierbefreiung“ sowie zum Rassismus. Und natürlich zu BLOCKUPY, der Blockade der Neueröffnung der Europäischen Zentralbank im Herbst/Winter.“

Die Naturfreundejugend NRW bietet neben einer Diskussion zum Auftritt der Bundeswehr auf der Jugendmesse YOU auch eine Reihe kreativer Workshops an, die zum Mit- und Selbermachen anregen sollen, beispielsweise Stencil-Kunst oder Guerilla Gardening. Für den Samstagabend wird es Feuerzauber und –jonglage der Gruppe „Evil Flames“ geben. Begleitet wird das Wochenende von einem fiktiven Känguru. Das bekannte Beuteltier liest seine Lieblingsstellen aus den Erfolgsgeschichten seines Schöpfers Marc-Uwe Kling, schlägt sich in einem Boxkampf mit seinem Erzfeind, dem Pinguin und ruft zur Gründung einer Regionalgruppe des asozialen Netzwerks auf.

„Mit unserem Jugendbereich auf dem UZ-Pressefest bieten wir ein umfassendes, kostenloses und unkommerzielles Programm an. Alle Jugendlichen die nicht nur gern feiern, sondern auch die kapitalistischen Verhältnisse zum Tanzen bringen wollen, alle Jugendlichen die mit uns über Analysen und Strategien zur Überwindung des Kapitalismus diskutieren und streiten möchten, alle Jugendlichen die ein Wochenende voll von Solidarität, alternativem Kulturprogramm und spannenden Persönlichkeiten erleben möchten, sind herzlich eingeladen mal vorbei zu schauen. Es lohnt sich!“ – meint Paul Rodermund, Bundesvorsitzender der SDAJ

Mark, Hauptverantwortlicher des Jugendbereichs ergänzt: „Uns erwartet ein Wochenende mit spannenden Diskussionen, Musik, Literatur und Lesungen, Kabarett und Kunst bei strahlendem Sonnenschein und kühlem Getränk. Unser Jugendbereich kann sich sehen lassen. Das haben wir natürlich auch der Unterstützung der Deutschen Kommunistischen Partei zu verdanken. Unsere enge Verbundenheit mit ihr wollen wir an dem Wochenende ebenfalls sehr deutlich machen.“

Das größte Fest der Linken in Deutschland wird auch in diesem Jahr Magnet für mehrere Tausend Menschen sein. Die Teilnahme an allen Programmpunkten ist kostenlos. Die Organisatoren rufen zum Kauf von Solibuttons zur finanziellen Unterstützung des Fests auf.

Ausführlichere Informationen zum Jugendprogramm: pressefest.sdaj-netz.de