DDR_Antifa_1Am Mittwoch, den 17.12.2014 führten wir eine Veranstaltung zum Thema Antifaschismus in der DDR durch. Als Referent war Jürgen Llyod geladen. In seinem Vortrag beleuchtete er die historischen Hintergründe, welche zur Gründung der DDR geführt haben und wie die beiden deutschen Staaten (DDR und BRD) mit der faschistischen Vergangenheit und der Aufgabe der Entnazifizierung umgegangen sind. Des Weiteren ging er auf die Frage ein, wie sich der antifaschistische Charakter der DDR im praktischen Leben ausdrückte. Anschließend wurde darüber diskutiert, wie es dennoch sein konnte, dass nach 1989/90 starke rechte, neonazistische Strukturen auf dem Gebiet der ehemaligen DDR entstehen konnten.

Die Veranstaltung war mit rund 30 Teilnehmenden gut besucht. Neben historischen Erkenntnissen zogen die Teilnehmenden insbesondere auch Anregungen für die aktuelle politische Auseinandersetzung und den antifaschistischen Kampf mit.

Eine weitergehende Auseinandersetzung mit der DDR hat die SDAJ in einer Broschüre vorgenommen, die ihr auch bei uns bekommen könnt.